LiteraturDownloadsImpressum
IMOZ Austria | Aktuelles | Gedankenwelt | Kontakt | Home
Kernthemen

Neugestaltung des Pflege- und Betreuungsprozesses

Wer mit Umstellungen und Verlusten zurechtkommen muss, braucht vor allem eines: Struktur. Sie unterstützt den Übergangsprozess.
                                                
Die Pflege hat nicht nur die Aufgabe, die Selbstbestimmung der Menschen aufrechtzuerhalten, sondern auch dort zu begleiten, wo Abhängigkeit entsteht. Der mäeutische Pflege- und Betreuungsprozess und die dazugehörige Dokumentation setzt sich deshalb bewusst mit dem Erleben, Verhalten, Ressourcen und Bedürfnissen in folgenden Phasen auseinander:

1. Empfang und Einzug

2. Eingewöhnung

3. Leben und Wohnen

4. Abrundung/Abschied

Dabei ist situationsbedingtes und prozessorientiertes Pflegehandeln anzustreben. Das gibt den Pflegenden Raum, je nach Situation, zu handeln und im Team zu kommunizieren und reflektieren.